The Work Übungen

Wenn du eine der folgenden Übungen verwenden möchtest, die auf dieser Seite zu finden sind, stelle sicher, dass das BKI-Urheberrecht sichtbar ist und die Übung unverändert bleiben.

Wie du ein "Urteile über deinen Nächsten"-Arbeitsblatt ausfüllst

Schreibe über jemanden, dem du noch nicht vollständig vergeben hast, oder über eine belastende Situation, die irgendwann in deinem Leben passiert ist. Schreibe so, als ob du diese Situation jetzt gerade erlebst. Es ist wichtig, dass du urteilend mit dem Finger nach außen zeigst, und dafür das "Urteile über deinen Nächsten"-Arbeitsblatt benutzt. Wenn du etwas über dich selbst wissen willst, dann urteile über jemand anderen. 

Du kannst dich entscheiden über eine Person zu schreiben,

  • die du nicht magst
  • wegen der du dir Sorgen machst.
  • wegen der du traurig warst
  • wegen der du Angst erlebt hast
  • wegen der du dich verwirrt fühlst

Du kannst auch über ganze Gruppen von Menschen wie Männer, Frauen oder Behörden schreiben. 

Hier sind ein paar Vorschläge, über wen du urteilen kannst: 

  • Mutter, Vater, Kind(er)
  • Bruder, Schwester
  • Partner*in, Ehemann, Ehefrau,
  • Freund*in    
  • Feind*in, Fremde*n, Nachbar*in
  • Mitbewohner*in, Chef*in, Mitarbeiter*in
  • Kolleg*in, Lehrer*in, Politiker*in
  • Männer, Frauen, Gott

Wenn du anfängst, The Work zu vertrauen, kannst du deine Urteile über Dinge wie Tod, Geld, Gesundheit oder deinem Körper hinterfragen. Wenn du erst einmal etwas Erfahrung damit hast, kannst du wirklich über absolut jede unangenehme Situation und jeden unangenehmen Gedanken, der in deinem Verstand auftaucht, ein "Urteile über deinen Nächsten"-Arbeitsblatt ausfüllen.

Wie fülle ich das Arbeitsblatt "Untersuche eine Überzeugung" aus?

Trage in der Zeile für den „Glaubenssatz“ einen belastenden Glaubenssatz ein. Es könnte eine Aussage eines „Urteile über deinen Nächsten“-Arbeitsblattes sein, ein stressvoller Glaubenssatz über eine (lebende oder verstorbene) Person, der du noch nicht hundertprozentig vergeben hast. Erlaube dir, dich intensiv an die Gedanken zu erinnern, die du in der konkreten Situation geglaubt hast. Untersuche diese Überzeugung dann schriftlich mit den vier Fragen von The Work und den Umkehrungen. Während du die Fragen beantwortest schließe die Augen, sei still und erlebe mit, was auftaucht. Wenn du The Work zum ersten Mal anwendest, schau dir unsere Anleitung an.

Übungen aus dem Buch "Ich brauche deine Liebe, stimmt das?" von Byron Katie

  • Gedankenexperiment: Eine Tasse Tee, Seite 87
  • Ein aufrichtiges Nein, Seite 115
  • Übung: Beginnen Sie, Ihre Gedanken bewusst wahrzunehmen, Seite 52
  • Kritik, Seite 269
  • Sich aufputzen, um Eindruck zu machen, Seite 61
  • Anderen ins Wort fallen, Seite 74
  • Ein Entschuldigungsbrief, Seite 264
  • Leben jenseits der Höflichkeit, Seite 69
  • Verabredung zum Mittagessen, Seite 76
  • Wofür ich mich am meisten schäme, Seite 259
  • Wer wären Sie ohne den Gedanken, dass Ihr Glück von jemand anders abhängt?, Seite 96
  • Achten Sie darauf, was passiert, wenn Sie Ihre Gedanken glauben, Seite 55
  • Die Person, deren Anerkennung Sie sich am meisten wünschen, Seite 83
  • Sich ausklinken, Seite 75
  • "Was du nicht über mich wissen sollst", Seite 261