Barbara M. Oechsler

Meine persönliche Geschichte mit The Work

Eine Freundin kam gerade wieder von der Ostsee zurück und erzählte begeistert, sie habe das ganze Wochenende damit verbracht die Work von Byron Katie zu machen.

„Die WAS von WEM?“, fragte ich irritiert.
„The Work von Byron Katie“ wiederholte sie etwas ungeduldig.
„Kennst du das nicht? Das ist so etwas, da stellt man sich gegenseitig vier Fragen und dreht dann alles um. Das ist super!“

Nach einer kurzen Recherche hat das Internet sofort das kleine Büchlein von Katie rausgerückt und ich las darin: „Gedanken sind nicht schlimm, solange du sie nicht glaubst“.

Da war es um mich geschehen. Seitdem worke ich.

Ich bin von einer Person, die so weit von sich entfernt war, dass sie noch nicht einmal gemerkt hat, wie schwer es ihr an manchen Tagen fiel überhaupt das Haus zu verlassen, zu einer Person geworden, die immer wieder aufs Neue überrascht wird, welche Auswirkung das leichtfertige Glauben von Gedanken nach sich zieht.

Konfliktsituationen sind nicht mehr nervig, anstrengend oder unerwünscht. Ganz im Gegenteil, innerlich reibe ich mir die Hände und freue mich auf das Worksheet, das auf mich wartet.

Die Work zu machen ist Freiheit.

Rund um The Work biete ich ...

Einführungsseminare, Workshops, Kurse, Einzelcoachings, "Yoga und The Work"

userimage
hallo
E-Mail: b.m.oechsler@gmx.de
Website: www.mitten-im-raum.de
Handynummer: 0172-2845837

Feldstraße 52
28203 Bremen
Deutschland

Meine nächsten Veranstaltungen:
Zurück zur Übersicht