Dagmar Harr

Meine persönliche Geschichte mit The Work

Meine erste Berührung mit The Work kam durch einen Nebensatz einer Freundin: "Dreh das mal um". Ich verstand nicht wirklich, was sie von mir wollte. Sie sagte dann: "Das macht man bei The Work of Byron Katie."
Da ich zu der Zeit eine Wut auf eine ehemalige Freundin hatte und einen Knieschmerz, den ich klar damit in Verbindung brachte, druckte ich mir das Blatt "Urteile über deinen Nächsten" aus. Nichts ahnend schrieb ich meine Wut auf das Blatt, machte einfach The Work nach der Kurzanleitung und stand am Ende mit offener Kinnlade da, was ich soeben alles erkannt hatte. Ich erlebte ein tiefes Gefühl von Demut, Frieden breitete sich in mir aus und die Wut verschwand. Was mich am nächsten Tag aber noch mehr erstaunte, war, dass sich mein Knieschmerz nach 9 Monaten innerhalb eines Tages halbiert hatte.

Dies war der Startschuss... mein Interesse, The Work genauer kennen zu lernen, war mehr als geweckt. Ich besuchte die ersten Kurse, meldete mich für den 1. Teil der Coachingausbildung an, workte mit mir, mit anderen usw.
Inzwischen bin ich Coach für The Work und begleite im Rahmen meiner Coachingtätigkeit meine Klienten wann immer es geht mit The Work. Ich mache dies, weil ich der Überzeugung bin, so meinen Klienten oft am besten dienen zu können.
Ich liebe The Work auch für mich selbst, weil ich sehr oft erstaunt bin, welche Erkenntnisse ich während des Prozesses für mich gewinnen kann.

Worken macht Spaß!

Rund um The Work suche ich ...

Gleichgesinnte

Rund um The Work biete ich ...

Einzelcoachings
Einsteigerseminare
eine offene Gruppe ist in Planung

userimage
hallo
Website: www.wegbegleitung-berufung.de
Handynummer: 0177 73 68 640
Skype-Name: Daggi2012

Wegbegleitung Berufung
In der Reute 20
72135 Dettenhausen
Deutschland

Zurück zur Übersicht