Ursula Rücker

Meine persönliche Geschichte mit The Work

Meine persönliche Geschichte mit The Work begann am 29. März 2o13 (Karfreitag). Ende 2o12 erlebte ich sehr hautnah die schwere Krankheit und den Tod meines langjährigen besten Freundes. Er war mir mehr als nur ein Freund, er war mir der Bruder, den ich nie hatte. Obwohl wir beide nicht an den Tod als das "Ende" glaubten, sondern eher als "Übergang" zu einer weiteren Entwicklung, brach für mich eine Welt zusammen. Er fehlte mir als Verbündeter, ich fühlte mich elend und an Ostern kapitulierte mein Körper, sodass ich in der Notaufnahme eines schweizer Krankenhauses landete. Es war, als würde ich in ein tiefes schwarzes Loch fallen. Ich war tieftraurig und konnte einfach nicht mehr.
Wieder zu Hause in Mainz entdeckte ich im Internet einen Trailor mit Byron Katie. Fasziniert lauschte ich ihren Worten. Sie wirkte so klar, humorvoll und voller Liebe. Ich war so angetan, dass ich in dieser Nacht geschätzte 3o-4o Videos mit ihr ansah. Anschließend saß ich mit einem Haufen Papier senkrecht im Bett und "workte" mit selbst gestalteten Arbeitsblättern (da wusste ich noch nicht, dass man die runterladen kann!). Tatsächlich zog ich mich aus diesem Tief mit The Work selbst wieder raus und irgendwann erfuhr ich auch, dass es diesen Verband gibt und vom SommerCamp in Oberlethe.
Bereits im April meldete ich mich zum SommerCamp 2o13 an. Meine Erwartungen waren sehr hoch und wurden noch getoppt. Ich lernte so viele liebenswerte Menschen und 14 sehr fähige Lehrcoaches kennen. Mit meinem Workpartner Claus und unter der Anleitung von Heinz Meisnitzer stellte ich mich noch einmal dieser Angst vor diesem tiefen schwarzen Loch - und der Angst, wieder so da hinein zu fallen und mich wieder so elend, einsam und verloren zu fühlen.
Es war nicht so ganz einfach ... aber dann konnte ich es ganz klar sehen: Wohin war ich gefallen, als ich in dieses schwarze Loch (an Ostern) fiel? Ins SommerCamp!!! ;-)
Ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben und plane eine Coachausbildung im kommenden Jahr

Rund um The Work suche ich ...

Workpartner!

Ich weiß, es gibt hier das BuddyProgramm, - aber - am Liebsten wären mir die Menschen, die ich im Camp kennen gelernt habe.

Rund um The Work biete ich ...

Als Yoga- und Meditationslehrerin denke ich darüber nach, wie ich das mit The Work verbinden kann.
Als Buchautorin ... vielleicht ein neues Buch!?

userimage
Website: www.ursula-ruecker.de

gepr. Yogalehrerin (BDY/EYU), Buchautorin
Deutschland

Meine nächsten Veranstaltungen:
Zurück zur Übersicht