Liesel Jes

Meine persönliche Geschichte mit The Work

Ab ca. 1994 suchte ich nach etwas, was mich befähigen könnte, eine einmal gemachte Erfahrung der unendlichen Weite dauerhaft in mein Leben zu integrieren. (Bis dahin war ich fast 30 Jahre lang depressiv und Tabletten- und Alkoholabhängig.) 1999 fand mich The Work of Byron Katie und hat mich seit dem nicht mehr losgelassen. Ich fing auch sofort an, die Methode weiterzugeben. 2002 lud mich Katie zur School for The Work ein, 2005 dann 3x zur Staff-School.
Danach zog ich mich vollkommen zurück und machte The Work erstmal nur für mich. Ich wollte nicht mehr vorwiegend darüber reden, wie man The Work macht, sondern tiefer in mich selbst eintauchen.
Nun tauch ich langsam wieder auf!
Mein Leben hat sich kolossal gewandelt und ich danke allen, die mich dahin begleitet haben, vor allem Celeste und Anke, die auch in meinen miesesten Zeiten nicht müde wurden, mir die 4 Fragen zu stellen.

Rund um The Work suche ich ...

Gleichgesinnte..................... Menschen denen es ein Bedürfnis ist, the Work zu verbreiten.
Menschen, die The Work machen möchten oder schon machen und Unterstützung wollen.

Rund um The Work biete ich ...

Einzelbegleitung
Gruppe in Vorbereitung
Einen Vortrag über The Work im Projekt Spiritualität der evangelischen Kirche am Rockenhof in Hamburg-Volksdorf. Termin 18.2.2014, 19 - 21 Uhr

userimage
Website: www.lieseljes.de
Telefon: 04087602443

22767 Hamburg
Deutschland

Meine nächsten Veranstaltungen:
Zurück zur Übersicht