Nina Lenz

Meine persönliche Geschichte mit The Work

Ein gefühltes ständiges Drehen im Kreis von Angst, Sorge, bekümmert sein hat mich über viele Wege geführt. Mein Körper war ausgebrannt, ich war völlig erschöpft, freud- und antriebslos, hatte keine Energie mehr in Liebe oder Freude mit meiner Tochter zu sein, alles war ein täglicher Kampf von Anstrengung und dem Wunsch nie wieder aufzuwachen.
Ich hab vieles kennengelernt, das mich immer wieder kurz im Herzen erreicht hat, dieses Gefühl blieb aber nur als fahle Erinnerung, die im Alltag nicht lebbar blieb.
Mein "Erstkontakt" mit Katie und The Work vor ca. 10 Jahren war getränkt mit Entsetzen "was, alles ist nur in meinem Kopf", das ist ja wohl ein Scherz, oder? The 9-day for the School hat ein Fenster geöffnet, das kontinuierliche worken zuhause lässt immer mehr Fenster offen zu einem lebenswerten Hier und Jetzt.

Rund um The Work suche ich ...

Nach Workpartnern
Austausch und Erfahrungserlebnisse
Welche turnarounds waren besonders?
Wie lebt ihr amendments?

Rund um The Work biete ich ...

Ein meist spontanter und flexibler Workpartner zu sein (auf Skype).

userimage
Website: www.wendemomente.at

wendemomente
Österreich

Meine nächsten Veranstaltungen:
Zurück zur Übersicht