Der Hof Oberlethe

Ein Ort für alles was, das Leben heilsam berührt, erheitert und in die Stille führt.

Sofern die Pandemie-Auflagen es zulassen, wird das Präsenzformat des Summer Camps auf dem Hof Oberlethe etwa 12 km südlich von Oldenburg stattfinden. Das liebevoll renovierte, reetgedeckte Bauernhaus und seine Nebengebäude verfügen über zwei große Seminarhallen, mehrere Gruppenräume und 35 gemütlich eingerichtete Zimmer.

Erfahrungsgemäß sind Doppel- und Einzelzimmer auf dem Hof Oberlethe schnell ausgebucht. Auf dem Gelände besteht außerdem die Möglichkeit zu zelten – auf einem Zeltplatz mitten in der Natur direkt am See.

Das Seminarhaus-Team versorgt uns mit einer abwechslungsreichen und leckeren vegetarischen Vollverpflegung. Die Kosten dafür sind in den Übernachtungspreisen enthalten.

Wenn du planst, vor Ort am The Work Summer Camp teilzunehmen, gelten verbindlich folgende Zugangs- und Hygiene-Regeln:

  • Bei der Ankunft ist ein negativer Corona-Test vorzulegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Sofern von einer Corona-Infektion genesene Teilnehmende ein entsprechendes ärztliches Attest vorlegen, ist kein negativer Test erforderlich. Dasselbe gilt bei Vorlage eines Nachweises über eine vollständige Corona-Impfung, wobei die zweite Impfung bei der Ankunft mindestens 14 Tage zurückliegen muss.
  • Es wird eine Liste mit den vollständigen Kontaktdaten der anwesenden Gäste geführt, die vom Gesundheitsamt angefordert werden kann.
  • Eine Unterbringung im Doppelzimmer ist nur für Menschen möglich, die in einem gemeinsamen Haushalt leben. Für alle anderen ist ausschließlich die Unterbringung im Einzelzimmer vorgesehen.
  • Zelte und Camper können im Abstand von zwei Metern zueinander aufgestellt werden. Die jeweils dazugehörigen Duschen und WCs dürfen einzeln benutzt werden. Beim Warten und beim Zugang muss ein Abstand von zwei Metern eingehalten werden. Desinfektionsmittel stehen jeweils vor Ort bereit. Diese Sanitärräume werden täglich gereinigt und desinfiziert.
  • In allen Räumen gilt die allgemeine Maskenpflicht.
  • Bei den Mahlzeiten gilt: Nur während des Essens ist die Maskenpflicht aufgehoben. Beim Holen des Essens am Büffet oder der Portionsausgabe ist dagegen eine Maske zu tragen. Beim Essen können Menschen aus zwei verschiedenen Haushalten an einem Tisch sitzen. Die Tische sind so aufgestellt, dass es möglich ist, die allgemeinen Abstandsregeln einzuhalten.