vtw Storys

Viele Menschen machen die Erfahrung, dass The Work ihr Leben verändert und bereichert. In unserem Story-Blog erzählen vtw-Mitglieder von ihren The-Work-Erlebnissen. Lass dich von den Geschichten dazu inspirieren, mit deiner inneren Wahrheit in Kontakt zu kommen und The Work als tägliche Meditations-Praxis zu leben.

Übersicht

VTW
Lärm - Folter oder nur ein gedankliches Konstrukt?
von Maik Richter
14.04.2021

Vor einigen Tagen las ich abends im Bett in dem sehr empfehlenswerten Buch von Byron Katie "Eintausend Namen für Freude".
Katie ist ja besonders dafür bekannt, dass sie wirklich alles, was gerade ist, so annimmt, wie es ist: "Lieben was ist". Deshalb existieren für sie auch keine Begriffe wie „schön“ oder „hässlich“. Katie liebt jeden Menschen genauso, wie er ist und bewertet ihn nicht.
Für Katie gibt es zum Beispiel auch keinen Lärm. Für sie…

weiterlesen
VTW
Die Prinzessin auf der Erbse - reloaded
von Julia Brandstätter
14.04.2021

Es war einmal ein Mädchen, das hatte ein neues Fahrrad bekommen.
Zuhause angekommen, schnappte sich der Vater das schicke Mädchenfahrrad und drehte eine Runde im Hof damit. Das Mädchen war unglaublich erbost. Ihre Empörung darüber muss wirklich groß gewesen sein, denn sie verewigte das Ereignis in wütenden Worten sogar in ihrem Tagebuch, in das sie sonst kaum jemals schrieb. Sie schimpfte: „Wie kann er es wagen, mein Rad zu entweihen! Es gehört…

weiterlesen
VTW
The Work (re)präsentieren
von Jelena Atanackovic
09.04.2021

Ich treffe Bekannte, die ich lange nicht gesehen habe. Sie fragen, was ich so mache. Eine Ausbildung, sage ich. Was denn für eine? „Zum Coach für The Work von Byron Katie“ sage ich und kaum ausgesprochen, blicke ich in fragende Gesichter. Jetzt muss ich das wieder erklären. Am besten kurz und bündig und auf den Punkt. "Das ist eine Methode, mit der ...." ich höre mich reden und je länger ich mich reden höre, desto schlechter finde ich meine…

weiterlesen
VTW
Ich habe jetzt Handlungsvollmacht
von Maik Richter
31.03.2021

Heute habe ich jemanden bei einer Work begleitet:

Marion (ihr wirklicher Name wurde von mir verändert), Mitte 50, leitende Angestellte. Eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht.

Marion ist gerade dabei, sich mit ihrem langjährigen Herzensthema ein zweites Standbein aufzubauen.
Meiner Meinung gehört sie zu den Menschen, die mit ihrer Arbeit die Welt aus vollen Herzen heraus ein kleines bisschen schöner machen wollen.

Doch…

weiterlesen
VTW
Das Leben ist kein Wunschkonzert
von Jelena Atanackovic
25.03.2021

Ein Ponyhof ist das Leben auch nicht und ohne Fleiß kein Preis, wäre ja auch zu schön um wahr zu sein. Pah! Da könnte ja jeder kommen und tun was er will! Wo kämen wir denn da hin? Das ist eine sehr gute Frage, der ich auf den Grund gehen möchte. Wo käme ich hin, wenn das Leben ein Wunschkonzert wäre? Die Antwort findet sich am Ende des Textes, doch zunächst möchte ich entdecken, was passiert, wenn ich derartige Gedanken glaube, wenn ich sie…

weiterlesen
The Work in meinem Leben
von Helga bohnstedt
25.03.2021

„Der Typ sollte mir Sicherheit geben“

Die Situation ist vor vielen Jahren, ich war so 35 Jahre alt und arbeitete als Gitarrenlehrerin in einem Projekt in Florenz. Ein Referent, der ein neues Unterrichtswerk herausgebracht hatte, war eingeladen worden, uns dieses vorzustellen. Ich war von meinem Arbeitgeber gebeten worden, in dieser Gruppe von Lehrer*innen während seiner Präsentation zu moderieren.

Ich bin furchtbar aufgeregt. Solch eine…

weiterlesen