Mike Prodromos Kirmanidis

Meine persönliche Geschichte mit The Work

Ein Bekannter erzählte mir von Katie. Ich glaube, es war 2011. Kurz darauf war Katie in Köln und ich war dabei. "Cool, was da auf der Bühne passiert" dachte ich mir, aber ob das bei mir auch so gut funktionieren würde? Immerhin hab ich jetzt zwar das Arbeitsblatt ausgefüllt, aber ja gar nicht bearbeitet. Zufällig lernte ich dann Anne Urbanczyk bei einem kleinen Seminar kennen und erfuhr von ihr, dass sie Coach für the Work ist und gleich morgen hier in den gleichen Räumlichkeiten einen offenen Abend für the Work anbietet. "Yes! Aha! Na gut, mal schauen." Gespannt, gespannt. Dort hab ich dann Anne und Nicola Uthmann besser kennenlernen dürfen. Auf meinem Arbeitsblatt stand "Ich bin traurig wegen meinem Vater, weil er mich ignoriert". Schwitzen, Nervösität, Kind-sein, etc. Das weiß ich noch. Als die beiden fragten "wer möchte das Arbeitsblatt vorlesen?" passierten zwei Dinge gleichzeitig: Mein Verstand sagte "Boa ne, das kannste jetzt nicht vorlesen. Atmen nicht vergessen. Atme, atme. Und am besten stell dich tot." Aber gleichzeitig hob sich meine rechte Hand. Ganz allein. "Mike! Ließ gern vor". Mist. Oh Gott.
Das Arbeitsblatt vorlesen dauerte gefühlt 14 Universenzeitalter. Die Anzahl der Beobachter wuchs ins Unermeßliche. Dass die in meiner Vorstellung jetzt alle nackt waren half auch nichts. Und die Work ging trotzdem weiter. Ich überlebte.
Das Resultat war eine Leichtigkeit, die ich bis dato so noch nicht erlebt hatte. Auf dem Nachhauseweg erinnerte ich mich daran, dass John Cleese mal einen buddhistischen Mönch zitierte, der sagte "Engel sind so leicht, weil sie sich so leicht nehmen". Ach, so fühlt sich das an.

Rund um The Work biete ich ...

Einzelsitzungen und Seminare.

userimage
hallo
E-Mail: info@mike-kirmanidis.com
Website: www.mike-kirmanidis.com
Skype-Name: mike.kirmanidis

50739 Köln
Deutschland

Meine nächsten Veranstaltungen:
Zurück zur Übersicht